Folgt uns auf Instagram und Facebook

Vegane Calamari

Vegane Calamari
Wir waren selber überrascht, wie gut die veganen Calamari schmecken. Sie sind den Echten ganz ähnlich im Geschmack. Und der Vorteil: Sie müssen keinen weiten Weg vom Meer hinter sich legen. 
Zutaten: 4 Personen
Für die Calamari:
  • 4 Kräuterseitlinge groß 
  • 250 ml Sojamilch
  • 1 EL Apfelessig
  • 1 L Wasser
  • 3 TL Wakamealgen gehäuft, getrocknet
  • 3 TL Noriflocken gehäuft
Für die Panade:
  • 0,5 TL Pfeffer schwarz, gemahlen
  • 2 TL Salz
  • 0,5 l Pflanzenöl Sonnenblumenöl oder Rapsöl
  • 1 EL Petersilie gehackt
  • 0,5 Zitrone
  • 200 g Mehl
  • 0,5 TL Paprikapulver geräuchert
  • 0,25 TL Knoblauchpulver
Für die Aioli:
  • 1 EL Petersilie fein gehackt
  • 200 ml vegane Aioli selbstgemacht oder gekauft
  • (Vegane Mayo, Knoblauch und Salz)
Zubereitung
  1. Die Kräuterseitlinge in etwa 0,5 Zentimeter dicke, runde Scheiben schneiden. Diese Scheiben mit einer kreisrunden Ausstechform zu Ringen ausstechen, diese sollten wieder 0,5 Zentimeter dick sein. Am besten geht es mit Kreisausstechern in verschiedenen Größen.
  2. Die übrig bleibenden runden Pilzstücke können bis zum nächsten Tag im Kühlschrank aufbewahrt und für ein anderes Gericht verwendet werden.
  3. Die oben angegebene Wassermenge mit beiden Algensorten in einem Topf aufkochen und die ausgestochenen Kräuterseitling-Ringe etwa 10 Minuten darin köcheln lassen.
  4. Den Topf vom Herd nehmen und 20 Minuten in der heißen Algenflüssigkeit abkühlen lassen.
  5. Die Kräuterseitlinge absieben und von den Algenresten befreien.
  6. Den Apfelessig in die Sojamilch geben, nicht einrühren, aber einige Minuten stehen lassen, bis die vegane Milch ein wenig flockt.
  7. Das Mehl mit Paprikapulver, Knoblauchpulver, Salz und Pfeffer vermengen. Die gestockte Sojamilch durchrühren, alle veganen Calamariringe hineingeben und 15 Minuten ziehen lassen.
  8. Die Calamari einzeln aus der Sojamilch nehmen und sofort in dem Mehlgemisch wenden.
  9. Das Öl in einem Topf auf etwa 170°C erhitzen. Die panierten Calamari nach und nach darin frittieren.
Für die Aioli:
  1. Die vegane Mayo mit Knoblauch, Salz und Zitrone vermischen.
  2. Die frisch frittierten veganen Calamari verteilen, mit etwas Petersilie bestreuen und mit der Aioli und ein paar Zitronenschnitzen servieren.
Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag