Folgt uns auf Instagram und Facebook

Rote-Bete Risotto mit Kräuterseitlingen

Rote-Bete Risotto mit Kräuterseitlingen

Dieses Rezept haben wir aus einem unserer Lieblings Kochbücher: Wilde Pilz Küche von Michael Schlaipfer. Das Gericht kombiniert wunderbar italienische Frische mit pilziger Bodenständigkeit. Auch für alle Veganer und Vegetarier unter uns geeignet, kann man dieses Risotto sowohl im Winter als auch im Sommer servieren. Super leicht und schnell gemacht!

Zutaten für 4 Personen:

Risotto

  • 300 ml Rote-Bete-Saft (nicht unbedingt notwendig)
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Rapsöl
  • 2 Schalotten, gewürfelt
  • 1TL frischer Ingwer, gerieben
  • 130 g Risottoreis
  • 100 ml trockener Weißwein
  • 150 g vorgekochte Rote Bete, gewürfelt
  • 50 g kalte Butter
  • 80 g Parmesan, gerieben
  • Abrieb von einer Zitrone
  • Salz und Pfeffer

Pilze

  • 400 ml Kräuterseitlinge in Scheiben geschnitten
  • 3 EL Butterschmalz
  • 1 EL Butter
  • Salz und Pfeffer
  • 2EL Kresse als Topping

Risotto

  • Rote-Bete-Saft mit der Gemüsebrühe aufkochen und warm stellen.
  • In einem Topf mit Rapsöl die Schalotten und den Ingwer glasig braten. Dann den RIsottoreis dazugeben und eine Minute unter ständigem Rühren glasig braten. Mit Weißwein ablöschen und die Flüssigkeit einkochen lassen.

  • 200 Milliliter Rote-Bete Brühe aufgießen. Das Risotto bei milder Hitze im offenen Topf unter ständigem Rühre kochen lassen. Immer wenn die Flüssigkeit fast verkocht ist, wieder etwas Brühe dazugeben und einkochen lassen. Nach 20 Minuten sollte der Reis durch sein. Am Ende die Rote Beete unterrühren.

  •  Abschließend die Butter, den Parmesan und den Zitronenabrieb unterrühren. Das Risotto mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken. 

Pilze

  • Kräuterseitlinge mit dem Butterschmalz in einer Pfanne scharf anbraten bis sie goldbraun sind. Anschließend etwas Butter hinzugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Pilze nun auf das Risotto geben und mit etwas Kresse schmücken.

 

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag