Black Friday Sale: 20% auf alle Produkte bis 25. November
Black Friday Sale: 21. bis 25. November 20% auf alle Produkte

Der Raupenpilz (Cordyceps) und seine Wirkung

Der Raupenpilz (Cordyceps) und seine Wirkung

Wirkung und Anwendungsbereiche Vitalpilz Raupenpilz 

Wirkungsspektrum: Libido, Alterungssymptome, Fruchtbarkeit, Leistungsfähigkeit, Blutdruck
Autor: Laura Ketteler

Bedeutung

Der Chinesische Raupenpilz ist sehr selten und kommt nur im Hochland des Himalayagebirges vor. Es gibt ihn nur in Tibet, China, Nepal, Indien und Buthan. Heut zu Tage kann der Pilz auch hier in Europa kultiviert werden, ohne das Zutun von Raupen. Denn der Name kommt nicht von ungefähr. Die Sporen des Pilzes befallen eine bestimmte Nachtfalterart. Das Myzel des Pilzes breitet sich dann im Inneren des Pilzes aus und die Raupe stirbt. Trotz dieses brutalen Prozesses gilt der Raupenpilz als der "Heilige Gral" der asiatischen Heilkraft. Seit den 90ern ist er weltweit bekannt, nachdem chinesische Spitzensportler ihre Siege der Einnahme des Pilzes zuschrieben. Denn er soll die Gesundheit, Vitalität und die Libido bis ins hohe Alter fördern. 

Inhaltsstoffe

Der Raupenpilze enthält unter anderem Betacarotin, Vitamin C und E, Zink, Selen und Mineralstoffe. Außerdem enthält er Polysaccharide, Glykoproteine, Sterine und Ergosterin, die antientzündlich, antibakteriell, antibiotisch, antioxidativ und nervenschützend wirken können. Die interessanteste Substanz im Pilz ist  allerdings Cordycepin, welches Viren und Bakterien abtötet. 

Inhaltsstoffe Wirkung Anwendungsbereiche
Betacarotin Steigert die Leistungsfähigkeit Leistungssteigerung/Sport
Vitamin C & E Verbessert die Aufnahme der roten Blutkörperchen Sexuelle Funktionsstörungen
Zink Anti Aging Effekte Nierenleiden
Selen Stärkt die inneren Organe Anti-Aging
Tryptophane Stimuliert das Immunsystem Leberschutz 
Polysaccharide & Triterpene Fördert die Libido Virenerkrankung
Nucleoside Stimuliert das Immunsystem Diabetes
Lovastatin Fördert Glückshormone und den Schlaf

Depressionen, Niedergeschlagenheit,  Schlafstörung

Hormonelle Regulationsstörungen

Wirkung

Der Raupenpilz kann die allgemeine Leistungsfähigkeit steigern, verbessert die Sauerstoffaufnahme der roten Blutkörperchen, hat Anti-Aging-Eigenschaften, normalisiert den Bluthochdruck, senkt den Blutzucker-Blutfettspiegel und stärkt die Sexualfunktion beider Geschlechter, stärkt die inneren Organe und stimuliert das Immunsystem. In der Traditionell Chinesischen Medizin hat der Raupenpilz einen hohen Stellenwert. Er wird eingesetzt bei: Erschöpfungszuständen, Schmerzen, Tuberkulose, Asthma und Störung der Sexualfunktionen. Er wird deshalb auch "Viagra Tibets" genannt. 

 

Anwendungsbereiche

Leistungssteigerung
Eine Studie von 1996 zeigte eine erhöhte Leistungssteigerung von 70% bei Langstreckenläufern, die Raupenpilzpulver zu sich nahmen. Er verursacht gesteigerte Energiezufuhr und Sauerstoffkapazität.

Lungenerkrankungen
In der TCM wird der Raupenpilz schon lange bei Asthma oder Allergien eingesetzt.

Sexuelle Funktionsstörungen und Fruchtbarkeitsprobleme
Der Raupenpilz steigert die männliche wie auch weibliche Libido, wenn er über einen längeren Zeitraum eingenommen wird. Es konnte  nach der Einnahme von Raupenpilzen ein deutlicher Anstieg an sowohl männlichen als auch weiblichen Hormonen festgestellt werden. 

Nierenleiden
Eine klinische Studie zeigte, dass 3,5 Gramm Raupenpilz pro Tag die Nierenfunktion bei Patienten mit chronischem Nierenversagen verbesserte und die Erholung von Patienten, die eine Nierenschädigung durch Antibiotikabehandlung vorweisen, förderte. 

Anti-Aging
Der Raupenpilz wird seit langem als Nahrungsergänzungsmittel für ältere Menschen und Menschen, die sich von einer langen Krankheit erholen eingesetzt. Studien an Senioren zeigten eine Erhöhung der  Sauerstoffaufnahme und der Widerstandsfähigkeit gegen Erschöpfung. Neuere Forschung zeigt sogar eine Verbesserung der Gehirnfunktion durch die zellschützende Wirkung des Pilzes. Auch seine positive Wirkung auf die Herz-Kreislauf-Funktion trägt dazu bei.

Leberschutz

Der Pilz kann bei Leberfibrose helfen, die Leberfunktion wieder herzustellen. Eine klinische Studie an Patienten mit alkoholbedingter Fettleber, konnte innerhalb von 90 Tagen eine Verbesserung der Leberwerte um 70% vorweisen. 

Vierenerkrankung
Die im Raupenpilz vorhandenen Nukleosidverbindungen hemmen die Virusvermehrung. Die Kombination aus verbesserter Immunantwort und unterbrochener Virusvermehrung macht den Pilz zu einem der wirksamsten in der Behandlung von Virusinfektionen. 

Diabetes
Studien deuten daraufhin, dass der Raupenpilz fähig ist Insulin freizusetzen, das Enzym Glukokinase in der Leber zu erhöhen, das Zucker aus dem Blut in Form von Glykogen zu speichern und die Empfindlichkeit der Zellen gegenüber Insulin zu erhöhen.

Zu unseren Raupenpilz Vitalkapseln und unserem Raupenpilz Extrakt kommst du hier. 

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag