Black Friday Sale: 20% auf alle Produkte bis 25. November
Black Friday Sale: 21. bis 25. November 20% auf alle Produkte

Worauf ist beim Kauf von Vitalpilzen zu achten?

Worauf ist beim Kauf von Vitalpilzen zu achten?

Vitalpilze haben ein enorme Bandbreite an positiven Wirkungen auf die Gesundheit. Während in Asien Heilpilze bereits seit über 2000 Jahren bis heute in der Medizin eingesetzt werden, ist die Wirkung der Heilpilze in Europe in Vergessenheit geraten. Jedoch erleben wir ein Comeback. Mittlerweile gibt es vermehrt Produkte, die auch auf dem europäischen Markt erhältlich sind. Jedoch ist beim Kauf von Vitalpilzen auf die Qualität und die Herkunft zu achten. 

Was sind Vitalpilze?

Mit Vitalpilzen sind nicht die gewöhnlichen Speisepilz, die man im Supermakrt kaufen kann, gemeint. Zwar haben diese auch ihre gesunden Vorteile, aber Vitalpilze sind besonders reich an Vitalstoffen wie Polysacchariden, Triterpenen, Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen. Es gibt nur wenige Pilze, denen auch eine heilende Wirkung zugeschrieben wird:

Hierauf ist beim Kauf von Vitalpilzen zu achten:

Herkunft:
Pilze nehmen Stoffe aus ihrer Umgebung auf, und zwar nicht nur die Guten. Vitalpilze, die aus Asien kommen, können mit Schadstoffen aus Boden, Luft und Wasser belastet sein. Um auf Nummer sicher zu gehen sollte auf die Herkunft aus Europa und aus kontrolliertem Bio-Anbau geachtet werden. Denn die Richtlinien sind in Europa deutlich strenger als in Asien. Außerdem ist die Schadstoffbelastung in Europa um einiges geringer. 

Eine Studie hat gezeigt, dass in 75% der Pilzpulverkapsel-Produkte kaum Vitalpilze enthalten sind. Diese Produkte sind oft mit Sägemehl gestreckt. Der Preis ist hierbei erstes Indiz. Heilpilze zu züchten und Vitalpilz-Kapseln herzustellen ist ein aufwendiger Prozess. Produkte, die unter 30 € kosten sind hier unrealistisch. 

Verarbeitung:

Pilz enthalten aktive und für uns wertvolle Enzyme in nennenswerten Mengen (z.B. Superoxiddismutase). Werden die Pilze nach der Ernte schonend getrocknet und verarbeitet (unter 40 °C), bleiben die Enzyme erhalten. Bei Pilzpulver und schonend verarbeiteten Extrakten ist dies gewährleistet. Es handelt sich dann um eine sogenannte RAW-Qualität.

Bei der Verarbeitung kommt es drauf an, dass der Fruchtkörper bzw. der ganze Pilz und nicht nur das Myzel für die Verarbeitung in Pilzpulverkapseln und Extrakten genutzt wird. Denn die meisten Vitalstoffe befinden sich im Fruchtkörper.

Bei den Extrakten ist es außerdem wichtig, dass es sich nicht nur um reine Alkohol-Extrakte handelt, sondern um ein konzentriertes Mittel mit dem gesamten Wirkungsspektrum, das durch schonende Dual-Extraktion gewonnen wurde. 

Pulver oder Extrakt?

Beides ist gut! Extrakte sind einfach nur stärker konzentriert. Pilzpulverkapseln werden also meist für die Prävention oder Behandlung von geringen Symptomen empfohlen. Extrakte hingegen haben eine stärkere Wirkung und sind deswegen auch deutlich teurer. 

Warum Bio?

Wie angedeutet, reichern Pilze Schadstoffe aus dem Boden an. Je nachdem, worauf die Pilze wachsen, können sie mit Umweltgiften und anderen Schadstoffen belastet sein. Eine streng kontrollierte, biologische Aufzucht in Verbindung mit chemischen Analysen gewährleistet völlige Schadstoff-Freiheit.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag